Giorgos Dalaras

Giorgos Dalaras

Giorgos Dalaras wird den meisten Griechenlandfans als Musiker ein Begriff sein. Manch einer wird jetzt denken: „Was soll das für ein Tip sein?“ Natürlich ist Dalaras ein Phänomen der griechischen Musik. Trotzdem mag der ein oder andere deutsche Fan in einem griechischen CD-Laden wie der Ochs vor den Berge gestanden haben aufgrund des vielfältigen Angebots seiner CDs. Man weiß gar nicht recht, was man kaufen möchte. Deshalb sind die beiden neu erschienen Sammlungen seines Gesamtwerkes eine lohnenswerte Erwerbung für diejenigen, die sich noch nicht für die eine oder andere entscheiden konnten. Es ist ein Querschnitt seiner Musik vom Beginn bis in die Gegenwart mit sehr schön ausgewählten Stücken. Beide CDs sind getrennt erhältlich und fallen aufgrund ihres Designs ins Auge. Die erste ist in griechischblau gehalten und die zweite in feurigen Rot. Viel Spaß beim Hören! Titel: „Ta crèmata tou crÒnou I und II“ (die Farben der Zeit I und II)
Maria Ouzouni und Athanassia Moudiou

Kommentieren