Annas Odyssee

 

Annas Odyssee

 

Sie hat es wirklich nicht leicht, die Heldin unseres Romans. Ihre Eltern betreiben im englischen Nottingham eine gut gehende Imbissbude. Diese Quelle des Familieneinkommens verlangt den Einsatz aller Familienmitglieder.

Und dazu zählen neben Anna noch ihr Bruder Andy und ihre Eltern Adonis (Toni) und Constantina (Tina). Und dann gibt es da noch Yiaya – die Großmutter – der in diesem Roman eine besondere Rolle zukommt.

Die Führungsrolle in der Familia wird von Tina mit großer Energie ausgefüllt. Sie bestimmt auch mit großer Lautstärke und einem verballhornten Englisch das Erscheinungsbild des Familienbetriebes gegenüber der recht gemischten Kundschaft, die die griechisch-zypriotische Imbissbude besucht.

 

Warum geht es eigentlich in diesem Buch? es geht um griechische und griechisch-zypriotische Lebensweise in der Fremde, um Familie, um Träume und Traditionen. Die Autorin Eve Makis schildert aus der Sicht von Anna den Alltag der Familie. Hier geht es nicht vordergründig um große dramatisierte Ereignisse, hier haben wir es mit den ganz und gar Menschlichem des Alltags zu tun.

Anna denkt gar nicht daran, wie ihre Mutter hinter dem Tresen des Imbissladens die Erfüllung zu suchen. Sie hat Vorstellungen von Studium und beruflicher Herausforderung. Sie ist nicht bereit sich Tinas Versuchen eine Hochzeit mit einem von der Familie erwählten gut situierten Fremden zu unterwerfen. Und sie findet listige Unterstützung bei Yiaya, die immer wieder Wege findet, ihrer Enkelin zu helfen.

Jedes Kapitel dieses Buches werden mit zypriotischen Rezepten aus Yiayas Küche eingeleitet. Und diese Rezepte stimmen uns auf immer wieder überraschende Er-eignisse in der Familie ein.

Das Buch beschönigt nicht die Mühen des alltäglichen Lebens, aber es ist mit einer Leichtigkeit geschrieben, die keine Melancholie aufkommen lässt. Wer sich in diese Migrantenwelt entführen lässt wird gut unterhalten, aber hat auch die Möglichkeit mehr über griechische Lebensweise in der Fremde zu erfahren.

Eve Makis – “Annas Odyssee”

Bastei Lübbe Taschenbuch, 302 Seiten

6,95 €, ISBN 3-404-15389-8

 

Kommentieren